Lass zucken! - Was geht da bei unseren Muskeln ab?

 

Jeder kennt es, jedem ist es schon einmal passiert: Muskelzuckungen. Egal ob an den Händen, Beinen oder dem Auge. Die sind stellenweise nicht nur nervig, sondern können auch ganz schön witzig aussehen. Doch was hat es damit eigentlich genau auf sich? Wir haben uns mal etwas schlau gemacht.

braune augen.jpg

 

Was läuft denn da verkehrt?

Im Grunde nichts weiter. Hin und wieder kommt es einfach vor, dass das Nervensystem überlastet ist und unsere Muskeln die falschen Signale bekommen. Das Resultat: Zuckungen.

 

Woher kommt das eigentlich?

Das unsere Muskeln immer mal wieder aus der Reihe tanzen, kann verschiedene Ursachen haben. Neben dem Einfluss von Alkohol oder auch Drogen, können die Zuckungen ein Hinweis auf Magnesiummangel oder auch Unterkühlung sein. Das Ganze kann allerdings auch an Schlafmangel oder Stress liegen. 

Sollte ich mir da gedanken machen?...

Eigentlich sind solche Muskelzuckungen nicht gefährlich. In den meisten Fällen sogar komplett harmlos. Trotz allem solltest du darauf achten, ob es vielleicht öfter vorkommt, als dir lieb ist. Dann müsstest du dringend mal beim Arzt vorbeischauen. Zuckungen zählen bei Krankheiten wie Epilepsie, Tourette oder Gehirnschäden zu akuten Begleiterscheinungen. Oftmals können diese Symptome mit Medikamenten bekämpft werden. 

Also Vorsicht!

 

Unser Tipp

Entspannung! Bring gelegentlich einfach mal die Ruhe rein und mach dir nicht ständig unnötigen Stress. Schalte einen Gang runter und gönn deinem Körper hin und wieder eine Pause. Er wirds dir auf jeden Fall danken!

 

Autor: 
T.Husse
_self

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

MEHR NEWS