Massive Kino-Action

Diese Filme musst du dir unbedingt anschauen

Kino kracher.jpg

Wie das manchmal so ist:
Da willst du dir einen schicken Kinoabend machen und weißt nicht, für welchen Film du dich entscheiden sollst. Und obwohl die Auswahl schon riesig ist, erwarten dich diese Woche auch noch ein paar knallharte Neuerscheinungen, die gar nicht vermuten lassen, dass die so gut sind. Doch wir helfen dir!
Welcher neue Film am besten zu dir passt, das verraten wir dir schon mal vorab.

 
 

Limehouse Golem

 

Worum geht’s?

 

Ein Serienmord sorgt in London für Angst und Schrecken. Weil die Taten so schrecklich sind, glauben die Bewohner, dass nur ein übermenschliches Wesen dahinter stecken kann: Ein Golem. Schnell kommt bei dem Mord ein Mann in Frage: Ein toter Bühnenautor. Um seine Schuld zu beweisen, holt man sich Hilfe bei der Witwe des Mannes. Die steht gerade selbst vor Gericht, weil sie ihren Gatten vergiftet haben soll…

Fazit:

 

Wie du dir vielleicht schon denkst, ist der Film von Beginn an sehr düster und unheimlich. Wenn du aber einen klassischen Horrorfilm erwartest, muss ich dich leider enttäuschen. Keine Jump-Scares, keine krumme Geigenmusik. Dafür Spannung von A bis Z. Du schlüpfst in die Rolle des Ermittlers und rätselst mit, wer hinter den grusligen Limehouse-Morden steckt. Für dich als Krimi-Fan also eine absolute Empfehlung. Aber auch eine Herausforderung. Denn nichts ist so wie es scheint…

 

 

 

 


 

Magical Mystery

Worum geht’s?

 

Der in die Jahre gekommene Karl arbeitet nach einem Nervenzusammenbruch in einer therapeutischen Einrichtung. Doch als er plötzlich auf einen alten Kumpel trifft, ändert sich sein Leben schlagartig. Er soll mit dem erfolgreichen Techno-Label von seinen Freunden Ferdi und Raimund auf Deutschland-Tour gehen, quasi als Mutti für alles. Obwohl Karl eigentlich der ganzen Szene abgeschworen hat, nimmt er das Angebot an und begleitet die Bande von nun an quer durch die ganze Republik…

Fazit

 

Dein Partyherz schlägt lauter, denn du bekommst fette Technomucke aus den 90er-Jahren und ganz viele komische Menschen auf komischen Mitteln. Dazu gibt’s einen herrlich platten Humor, der dir ganz sicher die Freudentränen in die Augen jagt. Wenn du also einen Faible für verrückte Party- und Roadtrip-Movies hast, dann wirst du definitiv deinen Spaß haben. Hast du’s aber lieber ruhig und unkompliziert, dann lass es lieber.

 

 

 

 

 

Jugend ohne Gott

 

Worum geht’s?

 

Wir befinden uns in einer Welt, die in arm und reich aufgeteilt ist. Liebe und Moral spielen keine Rolle, was zählt sind Leistung und Effizienz. In dieser Welt lebt auch Zach. Der Schüler soll für eine namhafte Universität ausgebildet werden, hat darauf aber keine Lust. Was ihn allerdings interessiert, ist die mysteriöse Ewa. Die lebt in einem nahegelegen Wald und muss sich Tag für Tag mit Diebstählen über Wasser halten. Plötzlich erschüttert ein Mord das Ausbildungscamp und der Zusammenhalt der Schüler beginnt immer mehr zu bröckeln…

Fazit

 

Der Trailer weckt schon mal fette Erwartungen und erinnert ein bisschen an „Die Tribute von Panem“. Aber Vorsicht: Willst du dich nur ein bisschen berieseln lassen, dann solltest du von dem Film lieber die Finger lassen. Dein Hirn ist nämlich gefragt. Es wird gesellschaftskritisch und in weiten Teilen sehr verwirrend. Wenn du bei der Handlung frühzeitig den Faden verlierst, wird’s am Ende sehr schwer wieder hineinzufinden. Bock auf was zum Nachdenken, dann rein da. Soll’s lieber was Unkompliziertes sein, dann nicht.

 

 

 

 

 

Autor: 
c.siebenhüner
_self

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

MEHR NEWS