Nie wieder gedrosselt

So sparst du Datenvolumen

GettyImages/CiydemImages

Lange warten bis endlich mal etwas lädt, wir kennen es alle. Es ist Mitte des Monats und dann kommt die Nachricht von deinem Mobilfunk Anbieter: „Ihr Datenvolumen ist verbraucht. Sie surfen ab jetzt mit reduzierter Geschwindigkeit.“ Damit dir das nicht mehr so schnell passiert, haben wir für dich richtig gute Tipps, die deinen Handy-Alltag etwas erleichtern.

Kontrolle ist besser

Du weißt nicht, wie viel Datenvolumen du verbrauchst?  Das schaust du dir ganz easy in deinen Einstellungen an. Unter "Datennutzung" kannst du in deinen Datenverbrauch einsehen. Außerdem kannst du dir eine Mobildatenbegrenzung festlegen. Dort wirst du gewarnt, wenn die Grenze erreicht wird und deine mobilen Daten gleich abgeschaltet werden. Trotzdem kannst du dir dazu noch eine Provider App holen. Diese können dir sogar noch etwas genauer deinen Datenverbrauch anzeigen. Gute Apps dafür sind meistens die Apps von deinem Tarifanbieter.

Hintergrund Arbeit

Viele Apps, die du im Moment nicht benutzt, ziehen im Hintergrund trotzdem Daten. Zeit um sie auszuschalten. Bei Android Usern gehst du auf Datennutzung und da siehst du genau, welche Apps wie viel Daten verbrauchen. Unter dem Punkt „Hintergrund einschränken" kannst du manuell bestimmen, welche Apps du nicht mehr im Hintergrund laufen lassen willst. Bei IPhone Nutzern geht man unter „Systemeinstellungen“ > „Allgemein“ > „Hintergrundaktualisierung“. Dort werden alle unnötigen Apps und die Funktionen deaktiviert. Damit kannst du auch viel Akku sparen und schneller und länger deine Lieblings Apps nutzen.

 

Offline unterwegs

Viele deiner Dienste, die du auf deinem Smartphone nutzt, kannst du auch Offline nutzen! Egal ob Musik, Filme oder Hörbücher. Plan einfach vorher, was du gerne streamen möchtest und schalte in den Offline Modus in der App. Dieser Modus wird dir oft gut sichtbar angezeigt. Eine weitere Offline Option sind die Karten. Also falls du mal unterwegs bist und nicht weißt, wo es lang geht – einfach vorher die Karte herunterladen und offline nutzen. So verlierst du nicht die Orientierung!

 

Blockier die Werbung

Nervt und frisst viel Datenvolumen Werbung. Die Lösung: Ad Blocker. Diese kannst du als Erweiterung für deinen Smartphone-Browser oder als eigene App herunterladen. Für Android gibt es da zum Beispiel "AdBlock Plus" und für iPhone „Firefox Klar“. So kannst du auch deine Privatsphäre schützen, denn dadurch blockierst du auch Tracker und Cookies.

Bye Bye Automatische Downloads

Du bekommst immer so viele Bilder, Videos und sonstige Dokumente zugeschickt bei Whatsapp? So geht das Datenvolumen zur Neige. Dem kannst du entgegenwirken mit ein paar simplen Einstellungen. Gehe unter „Chats und Anrufe“ und entferne bei „Medien Auto Download“ alle Haken bei mobiler Datenverbindung. Falls du gern über Whatsapp telefonierst, kannst du auch bei „Reduzierter Datenverbrauch“ einen Haken setzen.

Die Lite Version

Sorry Apple User aber Android kann noch mehr Datenvolumen einsparen, indem sie die Lite bzw. Go Apps verwenden. Im Prinzip sind es nur die abgespeckten Versionen deiner beliebten Apps. Folgende Lite Versionen sind bis jetzt verfügbar:

  • Spotify Lite
  • Facebook Lite
  • Instagram Lite
  • Twitter Lite
  • Skype Lite
  • Google Go
  • Google Maps Go
  • YouTube Go
 

 

Autor: 
L.Ulbricht
_blank

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

MEHR NEWS