No-Go‘s auf der Weihnachtsfeier

Alle Jahre wieder heißt es Weihnachtsfeier in der Firma. Schön in Schale schmeißen, nett mit den Kollegen plaudern und lecker essen, aber Achtung: Von Stunde zu Stunde lockert sich die Stimmung und Weihnachtsfeiern sorgen für ordentliches Pannen-Potenzial. Am Ende wird wild rumgeknutscht, peinlich getanzt oder der Chef angelallt. Einige Blamagen kannst du dir ersparen. Hier sind unsere No-Go-Tipps für dich:



Nicht Erscheinen

 

Das erste No-Go einer Weihnachtsfeier ist das simple Fernbleiben der Veranstaltung. Egal wie sehr du diesen Abend auch lieber auf deiner Couch verbringen würdest, du solltest dich unbedingt aufraffen! Wenn du fehlst, werden sich deine Kollegen fragen warum du nicht kommst und was dahinter steckt. Hast du keinen Bock auf sie? Fühlst du dich überlegen und hast Besseres zu tun? Da wird das Lästern groß sein! Außerdem sind Weihnachtsfeiern auch immer Gelegenheiten sich etwas besser kennenzulernen. Also überlege dir gut, ob du wirklich der Einzige sein willst, der  die Party-Insider am Montag im Büro nicht kennt!



 


via GIPHY

 

Einen über den Durst trinken

 

Dieser Faux-pas gehört zu den Fehlern der schlimmsten Sorte auf jeder Weihnachtsfeier. Sobald der erste Sektkorken knallt, bist du der Erste, der bei „Last Christmas“ mitgrölt. Es folgen verrückte Dancemoves und ausfallende Gestikulierungen. Das Ganze protokollierst du mit peinlichen Selfies und Videos. Obacht! Das macht sich gar nicht gut beim Chef und den Kollegen. Ein Gläschen in gediegener Runde ist ja nicht zu verachten, aber bitte vergiss nicht, dass es sich hier immer noch um Arbeitskollegen handelt. Abgehen kannst du auch in privater Runde ;)

 

 

via GIPHY

 

 

 



 

 

via GIPHY


 

Outfit-Panne

 

Kurzes Röckchen, hohe Hacken – im Club kein Problem, aber auf der Weihnachtsfeier bleibt diese Kombi bitte zu Hause! Nichts ist schlimmer als eine Outfit-Panne auf einer Betriebsfeier. Die geschossenen Fotos und Erinnerungen daran bleiben länger erhalten als dir lieb ist. Check vorab den Dresscode aus, damit du auf der sicheren Seite bist. Schick und Glamour geht sicher klar, Bling Bling und pinken Lipgloss hebst du dir für deine private Feierei auf!


 

 

via GIPHY

 

Den Chef nerven

 

Endlich hast du mal Zeit deinen Boss ganz privat unter vier Augen zu sprechen. Gemütlich nimmst du ihn bei einer Tasse Glühwein zur Seite und fragst ihn dezent nach einer Gehaltserhöhung. Das hältst du für eine super Idee. Deinen Vorgesetzten wird das allerdings nicht gerade amüsieren. Auch er will sicher nur mal einen Abend nicht „der Chef“ sein, sondern ohne Nachdenken den Abend genießen. Du solltest das als Chance sehen, vielleicht lernst du ihn ja mal von einer ganz neuen Seite kennen. Businessfragen klärt ihr dann ganz professionell auf neutralem Boden.

 

Lästern
 

Du lästerst nicht, du erörterst Tatsachen! Das Outfit der Kollegin? Geht ja gar nicht! Der besoffene Abteilungsleiter? Ist ja soooo peinlich. Du hast eigentlich gar keine Lust auf die Party und das lässt du auch jeden wissen. Du solltest jedoch nicht vergessen wie hässlich Lästern machen kann. Es ist einfach nicht charmant schlecht über andere, vor allem  in deren Gegenwart, zu reden. Behalte deine bösen Worte am besten für dich, dann bleibst auch du verschont und hast vielleicht sogar Spaß auf der Fete.

 

Autor: 
j.vonthaene
_self