Pimp your Balkon!

Bring Style in deinen Balkon und Schrebergarten

Balkon.jpg

Man muss nicht immer weit weg, um eine schöne Zeit mit seinen Freunden zu haben. Die schönsten Orte liegen bekanntlich direkt vor der Haustür. Damit dein Balkon oder Garten fit für den Sommer ist, haben wir einige Tipps für dich. 


   


Frühjahrs..ähh Sommerputz

Du hast richtig gehört. Am Anfang muss immer geputzt werden. Keiner deiner Gäste möchte auf einem mit Moos überzogenen Boden stehen, der am besten noch Nass ist. Einmal dabei, gehts für dich gleich weiter mit den Möbeln und natürlich dem Grill. Falls du Holzmöbel besitzt und die ziemlich vergilbt wirken, hol dir eine Holzlasur im nächsten Baummarkt und versuche zu retten was zu retten ist. Deinen Grill solltest du auch mehr als nur einmal im Sommer sauber machen, sonst könnte es demnächst Beschwerden aufgrund des Geschmacks der nächsten Bratwurst geben.

Pflanzen für den Sommer

Nicht jeder hat einen grünen Daumen und das ist auch überhaupt nicht schlimm. Diese Menschen müssen aber nicht auf grüne Hingucker in ihrem Garten oder auf ihrem Balkon verzichten. Kräuter sind beispielsweise ziemlich einfach zu handhaben und dazu noch nützlich. Dafür kann man sich sogar einfach die Minze- oder Basilikumsträucher aus dem nächsten Supermarkt holen und bei sich einpflanzen. Solang man nicht das Gießen vergisst, hat man nach weniger Zeit die Minze für den nächsten Mojito oder Basilikum für Tomate-Mozarella nur ein paar Meter entfernt. Falls du glücklicherweise in deinem Garten schon ein Beet angelegt hast, dann sind Radiesschen und Erdbeeren einfach anzubauen und vor allem zu pflegen. Hilft gar nichts mehr, dann greif zum Kaktus.

 

 

Pflanzen am Leben lassen

Auch beim Gießen kann man Fehler machen. Gieße deine grünen Freunde niemals in der prallen Sonne, denn dann verbrennen sie förmlich. Frühaufsteher werden sich freuen, der beste Zeitpunkt zum Gießen ist der frühe Morgen, da die Pflanzen dann genug Wasser für den heißen Tag bekommen. Am Abend solltest du kein zu kaltes Wasser verwenden, denn auch Pflanzen können einen Schock bekommen. Sobald es grünt und blüht, sieht alles auch wieder einladender aus.

 

 

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Ein Beitrag geteilt von Knauber (@knauber.de) am

 

 

 

Kleine Hingucker

  • Kräutertürmchen: Wie oben schon erwähnt, sind Kräuter sehr pflegeleicht. Damit aber nicht einfach drei Töpfe nebeneinander stehen, stapel einfach drei oder vier verschieden große Töpfe übereinander zu einem Turm und pflanze dann die Kräuter ein. Das sieht zehn Mal besser aus
  • Gummistiefel-Blumentopf: Die Gummisteifel vom letzten Festival kannst du niemanden mehr zumuten? Nicht wegwerfen! Füll die Dinger einfach mit Erde auf und pflanz einen Blume rein. Das kannst du gefühlt mit allen Schuhen machen, die du nicht mehr brauchst. So Machst du dir eine einzigartige Blumenwand und hast vielleicht zu jedem Schuh noch eine Erinnerung parat.
  • Sitzbank aus Europaletten: Der Klassiker von DiY-Sachen. Dein Kontostand sagt mal wieder nein zu einer ordentlichen Sitzbank auf dem Balkon oder im Garten. Keine Angst deine Freunde müssen nicht im Dreck sitzen. Europaletten bilden für dich eine großartige Alternative. Die Paletten bekommst du billig online und dazu holst du dir noch ein paar coole Sitzkissen und schon schaffst du dir eine nice Sitzecke. 
  • Solarleuchten und kleine LED-Ketten: Solarleuchten bekommst du in jeder Farbe und Form im nächsten Baumarkt. Damit kannst du dir die Wege in deinem Schrebergarten ausleuchten oder deine Blumen auch im Dunkeln ordentlich zur Geltung bringen. Mit LED-Ketten bekommst zusätzlich eine entspannte Stimmung auf deinem Balkon. Einfach einen dünnen Strick von Wand zu Wand spannen oder gleich LED-Girlanden holen, dann wirkt alles viel entspannter

 

Autor: 
M.Czura /P. Rostig
_self

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

MEHR NEWS