Renovieren leichtgemacht

So bringst du easy Farbe in deine Bude!

GettyImages/deepblue4you

Deine Wände sind mal wieder fällig! Du ziehst um und machst dir gerade eine neue Bude zurecht? Oder hast einfach Bock auf ein Upgrade von deinem Zuhause? Wir zeigen dir, wie du schnell und einfach deine Wände aufpeppst und was du dabei alles beachten solltest!

 

Alles eine Frage der Optik

Als erstes solltest du dich entscheiden welche Farbe für welche Wand/ welchen Raum du möchtest. Kleine Räume solltest du nicht allzu dunkel streichen. Dann wirken diese nämlich noch kleiner. Warme Töne wie Rot, Orange, Braun und Beige lassen deinen Raum gleich wärmer und gemütlicher wirken. Kalte Töne wie Grün, Blau und Grau eher kühler.

Mit Farbfächern- oder Karten aus dem Baumarkt kannst du vorab testen, ob die Farbe auch wirklich passt und dir gefällt.

 

Vorbereitung ist alles

Bevor du in den Farbeimer greifst solltest du zunächst erst einmal alles ordentlich vorbereiten. Dazu gehört den Boden mit Malerflies o.Ä. abdecken und alle Ecken und Kanten mit Malerkrepp abkleben. Steckdosen und Lichtschalter nicht vergessen! Was es sonst noch bei der Vorbereitung zu beachten gibt kannst du hier nachlesen.

 

They see me Rollin...

Die Auswahl deiner Malerrolle solltest du beim Streichen beachten. Es gibt nämlich Rollen mit kurzem und langem Flor. Kurze nutzt du für glatte Oberflächen und cremige Farben. Lange eher für grobe Flächen und sehr flüssige Farbe. Rollen mit langen Flor erreichen die Poren von groben Flächen eher und nehmen somit auch besser die Farbe auf. Allerdings sind sie etwas unhandlicher und schwerer. Befeuchte deine Rolle noch bevor du loslegst, somit nimmt sie die Farbe besser auf.

Kleiner Lifehack am Rande: Malerrollen verlieren am Anfang gerne mal ein bis zwei Haare. Damit diese nicht an deiner frisch gestrichenen Wand hängen bleiben, rolle die Walze einfach kurz über ein wenig Schleifpapier.

 

Weitere Tipps und Tricks gibt hier.

 

Auf die Farbe – fertig – los

Hast du alles bestens vorbereitet und die perfekte Rolle ausgesucht dann steht deinem Malererlebnis nichts mehr im Wege. Achte darauf immer genügend Farbe auf der Rolle zu haben – besser zu viel als zu wenig. Außerdem solltest du immer nass in nass streichen. So wird die Farbe deckend und nicht fleckig. Begonnen wird bei den Kanten. Du schnappst dir also zunächst einen Pinsel oder eine kleinere Rolle, um alle Ecken und Kanten zu streichen. Die große Rolle kommt da nämlich meistens nicht hin. Streiche dann die Fläche versetzt und überkreuzt, anschließend nochmal gleichmäßig von oben nach unten.

Tipp von uns: stell deinen Heizkörper ab beim Streichen. Heizungsluft lässt die Farbe schneller trocknen und somit ist die Farbe in der Nähe des Heizkörpers schneller trocken,es kann also fleckig werden. 

 

Wie das alles aussehen soll siehst du in diesem Video

 

Last but not least

Wenn du mit dem Streichen fertig bist geht’s ans Aufräumen. Farbkleckse passieren auch den Erfahrensten, es ist also nicht tragisch! Schnapp dir einfach ein feuchtes Tuch und wische den Fleck vorsichtig weg. Am besten geht das, wenn die Farbe noch nass ist. Bitte nicht verreiben! Das Malerkrepp solltest du nachdem du mit dem Streichen fertig bist, sofort entfernen. Ist die Farbe erst einmal trocken bekommst du es schwer wieder ab.

 

Pimp deine Wand

Wenn dir einfache Wände zu langweilig sind gibt es auch richtig coole und einfache Mittel, um die mal so richtig aufzupimpen. Schnapp dir einfach deine Farbrolle, ein Stück Stoff, einen Schwamm, oder eine Plastiktüte und sieh selbst was du alles cooles damit machen kannst:

 

Trendfarben im Herbst

Orange, Grün, Rot und Brombeere sind die Trendfarben für deinen Herbst. Die lassen sich auch super kombinieren, ohne dass du dich fühlst wie bei Pipi Langstrumpf. Kombiniere die Töne einfach mit gedeckten Farben, wie Beige oder Grautöne. So wird es bei dir dann richtig gemütlich.

 

Dir fehlt noch das nötige Kleingeld um dein zu Hause zu pimpen? Dann mach mit bei den ENERGY SACHSEN CRAZY DEALS!  Für nur 99 Cent klärst du dir einen Wohnfühl-Gutschein im Wert von 1000 €!

Alles was du dazu wissen musst erfährst du HIER

 

Autor: 
E.Abe
_blank

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

MEHR NEWS