Schlaf gut

Mit diesen Tipps wird dein Schlaf garantiert erholsamer

de.freepik.com/drobotdean

 

Schlaf ist wichtig! Der beeinflusst nicht nur deine Laune und dein Denkvermögen, laut einer Studie wirken ausgeschlafene Menschen sogar attraktiver. Egal wie es bei dir jetzt aussieht, mit diesen Tipps wird sich dein Schlaf auf jeden Fall verbessern:

 

 

Das Einschlafproblem

Deine Nacht fängt schon stressig an, weil du nicht einschlafen kannst? Dafür gibt es eine Lösung! Du versuchst es mal mit PMR. Das steht für Progressive Muskelrelaxation und bewirkt wahre Wunder. Mit PMR kommst du richtig runter. Konzentrier dich auf einzelne Muskelgruppen und sorg dafür, dass sie sich entspannen. Das Ganze ist nicht mal kompliziert. Tiefes und langsames Atmen hilft zusätzlich beim schnellen Wegnicken. Auch wichtig: Trink genug! Flüssigkeitsmangel macht Einschlafen schwerer.

Hygiene gilt auch für den Schlaf

Schlafhygiene bedeutet einfach, dass du vor dem Schlafen die richtigen Entscheidungen triffst. Also schaff dir einen festen Ablauf. Dein Gehirn wird sich schnell daran gewöhnen und du wirst automatisch müde. Das Abendbrot hältst du leicht und nicht zu stark gewürzt. Wenn du dich dann hinlegst: Mach es dunkel. Auch mit geschlossenen Augen nimmst du Helligkeit wahr. Zur Not kaufst du dir eine Schlafmaske. Duftkerzen, die nach Lavendel, Baldrian oder Melisse riechen, wirken beruhigend. Stell dir ein paar ins Schlafzimmer. Noch ein Tipp: Kirschen fördern das Einschlafen. Der Grund dafür ist ihr hoher Melatonin-Gehalt

Lesen statt Glotzen

Am Abend gönnst du dir deine Lieblings-Shows. Doch eine Stunde vor dem Schlafen schaltest du ab und packst ein Buch aus. Sämtliche Schlafexperten raten zum Lesen. Dafür gibt es viel Gründe: Beim Lesen löst du dich vom Alltagsstress. Im Gegensatz zum Streaming, musst du nämlich aktiv mitmachen. Es ist unmöglich dabei über frustrierende Dinge nachzudenken. Deine Augen werden dir auch danken. Das Licht vom Handy- oder Laptop-Screen strengt sie richtig an. Zur Ruhe kommen geht da nicht. Aber beim Lesen können sie sich langsam entspannen und auf die Nacht vorbereiten. Am Wichtigsten: Wähl das richtige Buch. Lies etwas Angenehmes, dass dir ein gutes Gefühl gibt. Dann hast du auch angenehme Träume.

 

Richtig Schlafen

Du hast gehört, dass harte Matratzen grundsätzlich besser sind? Fehlanzeige: Matratzen, die bei deinem Gewicht nicht nachgeben, sorgen für Verspannungen und einen schlechten Schlaf. In einem weichen Bett liegst du viel bequemer. Natürlich sollte es nicht zu weich sein, sonst versinkst du noch über Nacht. Falls du dich fragst, was die beste Schlafposition ist: Es ist die Seitenlage. Dabei erholt sich dein Gehirn am meisten. Das haben Forscher mittels MRT herausgefunden. Außerdem lüftest du dein Schlafzimmer täglich, um auch nachts frische Luft zu schnappen. So kannst du richtig abschalten.

 

 

 

 

Na dann... Gute Nacht!

 

 
Autor: 
T. Hohlfeld
_blank

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

MEHR NEWS