So kommst du schnell an Kohle!

Studis aufgepasst: Hier sind die besten Tipps zum Kohle horten!

Geld.jpg

 

Egal, ob Ersti oder schon im 4. Semester, hier gibt’s ein paar Tipps zum Geld verdienen und sparen.

Kindergeld und Bafög sind bestimmt jedem bekannt, was aber on top dazu kommt ist ganz einfach ein Stipendium. Keine Sorge, du brauchst kein 1,0er Abi und musst nicht zehn Sprachen fließend sprechen, um da eine Chance zu haben.

Viele Plätze sind einfach unbesetzt, weil die Studis sich nicht bewerben oder unterschätzen.

Also ran an den Laptop und wirf mal einen Blick auf die ganzen Stiftungen, die ihr Geld loswerden wollen.

 

 

So bekommst du Geld zurück

 

Nice to know ist außerdem, dass du so einiges von der Steuer absetzen kannst.

Setz deine Fahrtkosten ab und bekomm Kohle für irgendwelche Fachliteratur für die Uni.

Und who knows, vielleicht kriegst du da sogar deinen Fitnessstudiobesuch bezahlt (wenn es "gesundheitsfördernd" ist).

 

Also mach dich da auf alle Fälle schlau, was es so zu holen gibt. 

 

 

Steuer

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Die besten Minijobs 

 

Wenn wir aber mal ehrlich sind, was wäre das Studentenleben ohne ein bisschen Extrakohle? Hier die besten Tipps für geile Minijobs: 

 

 

  • Kassierer/in im Supermarkt: Klingt vielleicht nicht mega aber sichert dir eine gute Stange Geld.

 

  1. Als Werkstudent musst du nicht mal von der Uni weg. Also top!

 

  1. Job als Baybsitter: Wenn die Kiddies schlafen, chillst du einfach schön auf der Couch und wirst dafür noch bezahlt. Geil!

 

  1. Sicherheitsmitarbeiter: Du bist hautnah bei Konzerten und Partys dabei und #No stress! Du musst nicht aussehen wie Mike Tyson, um diesen Job zu machen.

 

  1. Online-Umfragen oder Texter: ganz entspannt von der Couch aus verdienst du mal eben was dazu, indem du ein paar Klicks machst oder Werbung textest.  

 

 

 

Autor: 
M.Gneuß
_self

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

MEHR NEWS