So schützt du deine Pflanzen vor schlechtem Wetter!

Mit Tipp 3 überleben die Pflanzen sicher!

GettyImages-539182019.jpg

 

 

Nach den heißen Tagen sinken die Temperaturen dieses Wochenende wieder auf unter 10 °C und es kommt zu Regenschauern. Deine Pflanzen auf dem Balkon oder auf der Terrasse solltest du auf jeden Fall schützen.

 


  

Die besten tipps gegen Regen und kälte

                       

    

 


 

 

 

Pflanzen abdecken

 

Am besten deckst du deine Pflanzen mit einem Gartenvlies ab. Falls du das aber nicht zu Hause hast und dir keines kaufen möchtest, gibt es ganz simple Alternativen. Als Abdeckung kannst du auch Zeitungspapier, Plastiktüten oder Bettlaken verwenden. Achte aber darauf, dass du die Schutzhülle vor dem Wegwehen sicherst.

 

Pflanzen abdecken

 

 

 


Äste



 

 

 

 

 

Rankhilfen

 

Blumen mit langen Stielen und Stauden haben bei Regen und Wind einen besseren Halt, wenn sie durch Rankhilfen oder Stäbe unterstützt werden. Diese bekommst du im Pflanzenhandel oder im Baumarkt. Aber auch abgeknickte Äste von Bäumen eignen sich hervorragend für den Schutz.

 

 

 

 

 

 

Pflanzen unterstellen

 

Um deine Pflanzen am besten zu schützen, stellst du sie unter oder in die Wohnung. Wenn du sie unterstellst, achte darauf, dass die Stelle auch wirklich Regen –und Windgeschützt ist. Optimal ist dafür nah an der Hauswand. Hier ist es automatisch auch ein bisschen wärmer.

 

Pflanzen

 

Blumentopf umgefallen

 

Töpfe hinlegen


Falls du keinen Platz hast, die Pflanzen ins Trockene zu stellen, dann lege die Töpfe hin. So fliegen sie nicht um und gehen nicht kaputt. Sichere aber vor allem die runden Kübel gegen Wegrollen. Entferne außerdem die Untersetzer oder drehe sie um. So kann das Wasser ablaufen.

 

 

 

 

 

Falls deinen Pflanzen nach dem Regen und Wind doch etwas passiert ist, haben wir dafür auch noch die passenden Tipps.

Beschädigte Teile zurückschneiden

 

Abgeknickte Stiele solltest du zurückschneiden. So können sie wieder austreiben und neue Blüten bilden.

Nachdüngen

 

Regen wäscht wichtige Nährstoffe aus der Erde. Deshalb ist es wichtig, nach dem schlechten Wetter die Erde mit einem Flüssigdünger zu gießen.

 

 

 

 
 

 

Autor: 
A.Fink
_self

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

MEHR NEWS