So wirst du Schrottgeschenke los!

Wenn es für dich diese Weihnachten miese Ausbeute gab, dann wirst du die hier garantiert los!

40950.jpg

 

 

 

Der Klassiker

 

 

Die erste Anlaufstelle für dich ist natürlich eBay oder eBay Kleinanzeigen. Hier findest du für fast Alles einen Abnehmer und hast auch die höchsten Chancen damit Kohle zu machen. Also fix ein Foto gemacht und Anzeige reingestellt, fertig!

ebay kleinanzeigen

facebook marketplace

 

 

Die Alternativen

 


Es gibt natürlich noch einen Haufen Alternativen, bei denen du dein Zeug genauso gut los wirst. Da gibt es neben Kalaydo, Shpock, Quoka und Markt, auch noch Facebook Marketplace und für Kleidung Kleiderkreisel. Bei der riesigen Auswahl wirst du dein Zeug garantiert los!

 

Für Durstige

 

 

Jetzt kommt was für die Durstigen unter uns. Du kannst auch auf fürBier.de dein olles Geschenk gegen Bier tauschen. Wie? Ganz einfach! Du machst eine Anzeige und machst dann aus, wie viel Bier du dafür möchtest. Du triffst dich dann mit dem Verhandlungspartner und tauschst Schrott gegen Bier. Also falls du bald ne Party schmeißen willst, dann schau nochmal auf den Dachboden oder im Keller nach.

für bier

flohmarkt

Für Leute ohne Internet

 


Das mit der der ganzen Technik stinkt für dich zum Himmel? Na gut, dann kommt hier die altbewährte Methode: Flohmarkt. Falls du keine Lust hast dich selbst dahin zu stellen, dann such dir jemanden, der sein Zeug verschachern möchte. Wenn er eh einmal dabei ist, dann kann er dein Geschenk ja gleich mitnehmen. Das Geld darf er aber behalten!

Wenn dir diese Tipps nicht reichen, dann schlag doch Schrottwichteln auf der Arbeit vor. Du wirst da dein Geschenk garantiert los und vielleicht erhältst du ja da was besseres. Ansonsten kannst du auch mal mutig sein und den Schenker mal bei Seite nehmen und es ihm direkt und freundlich sagen. Die Wahrheit schmerzt, ist am Ende aber der Beste Weg. Vielleicht hat ja die Person in weiser Vorraussicht den Kassenzettel aufgehoben. Wenn dir das alles nicht gefällt, dann überlass es im Keller dem Schimmel oder auf dem Dachboden dem Hausgeist. 

 

 

Autor: 
F. Kleine
_self

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

MEHR NEWS