Urlaubs Teint 2.0

So hält die Sommerbräune länger

GettyImages-1143580475.jpg

Damit du auch nach dem Urlaub im Sommer-Feeling bleibst, hier die besten Tipps, wie deine haut länger braun bleibt.

Haut mit viel Feuchtigkeit versorgen

Damit die Haut durch die viele Sonne, Wind oder das Meereswasser nicht austrocknet und die gebräunte Haut anfängt zu schuppen, ist eincremen und viel trinken die oberste Regel! Und das sowohl vor, während und nach dem Sonnen! Besonders gut eignen sich hier Öle oder Cremes mit Aloe Vera. Der Erneuerungsprozess der Haut wird so übrigens auch verlangsamt. 

Karotten

Raus gehen

Logisch, wer die Bräune nicht verlieren will, sollte sich nicht im Büro oder zu Hause verkriechen. Ein intensives Sonnenbaden braucht es dafür aber nicht.  Auch bei Wolken oder kühleren Temperaturen wird die Haut mit UV-Straheln versorgt und die Bräune bleibt frisch

 

Karotin essen

Karotin ist ein wahres Wundermittel für den Körper! Es ist wichtiger Bestandteil bei der Produktion von roten Blutkörperchen, gut für die Augen, den Erhalt von Nervenzellen im Rückenmark und Gehirn und ein natürlicher Bräunungsbooster. Einen hohen Karotin-Anteil haben bspw. Karotten und rote Früchte. Alternativ gibt es mittlerweile auch viele Nahrungsergänzungsmittel mit Beta-Carotin-Komplexen, die eine höhere Dosierung haben. 

Sonnenbrände vermeiden!

Eigentlich logisch, denn Sonnenbrand ist schädlich für die Haut.  Er sorgt dafür, dass die Haut schneller austrocknet und sich schält. Passiert das mit gebräunter Haut ist die Bräune ganz schenll dahin. Also lieber im Schatten bleiben!

Peelen, aber sanft!

Bräune hält besser auf glatter Haut. Zudem sorgt regelmäßiges Peelen dafür, dass die abgestorbenen Hautschuppen schonend entfernt werden und die gesunde und frische Haut darunter noch besser gepflegt werden kann. Auf Dauer wirkt die Haut zudem frischer, gesünder und rosiger. Wichtig hierbei: sanftes Peeling, am Besten ohne Körnchen!

 

After-Sun-Produkte verwenden

Auch hier geht es wieder um die Feuchtigkeit. Dadurch, dass das sommerliche Klima eben nur im Sommer so ist, kann der Körper und insebsondere die Haut davon schnell überfordert sein. Wichtig ist eine ausreichende Rückfettung und Rehydratisierung und genau dafür sorgt eine After-Sun-Pflege. Diese Pflege empfiehlt sich übrigens auch denjenigen, die kein aktives Sonnebaden betrieben haben. In Drogerien gibt es eine diverse Auswahl, aber auch selber machen ist ganz easy. Natürliche After-Sun-Produkte sind bspw. Aloe Ve, Hamamelis, Ringelblume oder Kamille

Sonnenbrand

 

Viel Spaß in der sonne!

 

Autor: 
Vivien W.
noads
_blank

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

MEHR NEWS