WhatsApp-Abzocke

Lass dich nicht verarschen!

whatsapp.jpg

Es vergeht kein Monat, an dem wir nicht wieder von neuen Maschen lesen, wie wir auf WhatsApp abgezockt werden sollen.


Dieses Mal ist es ein Kettenbrief, der dir neue Emojis verspricht. Klickst du ihn an, wirst du aber an irgendwelche Pornoseiten weitergeleitet, die dich im schlimmsten Fall auch ordentlich abzocken! 
 

Im Gegensatz zu normalem Spam im Email-Postfach, ist WhatsApp einfach viel näher an uns dran.

Trotzdem kannst du ganz einfach vorbeugen, damit du nicht in irgend einer Abofalle hängen bleibst.

 

 

 

 

Warum schickt dir einer deiner Freunde so eine krude Nachricht?

 

Die Frage sollte dir im Kopf aufploppen, wenn du eine Nachricht von einem deiner Freunde bekommst, wo nur ein Link drin steht oder nur kurz “Ey Klick mal drauf!”.

Denn, überleg mal: Seit wann schicken dir deine Freunde sowas?
Machen sie nicht oft? Na dann frag doch einfach kurz zurück was das soll?

Wissen deine Leute dann auch von nichts, ist es ziemlich wahrscheinlich, dass einer deiner Freunde gehackt wurde oder einfach selber in eine Falle getappt ist.

 

 

 

Warum bin ich nicht da gelandet, wo ich hin wollte?

 

Du hast einen Link jetzt schon angeklickt, der dir geschickt wurde, aber irgendwie ist das nicht das, was du erwartet hast.

Spätestens jetzt sollte dir aufgehen, dass irgendwas nicht stimmt.

Denn obwohl dir in der Link-Vorschau vielleicht süße Katzenfotos veersprochen wurden, können dich die Links trotzdem auf dubiose Abzockseiten weiterleiten.

 

 

Stimmt das, was da im Kettenbrief steht?

 

Naja, das lässt sich einfach nachprüfen ob z.B. WhatsApp jetzt 5€ im Monat kosten wird: Google einfach kurz nach. Sollte mit deinem Smartphone ja in 2 Klicks gemacht sein.

 

 

 

Und Last but not least: Warum buchen die mir Geld über die Handyrechnung ab?

Eine sehr fiese Masche, in die du standardmäßig schnell reintappen kannst. Schließt du einen Handyvertrag ab, so lässt es dein Mobilfunkanbieter standardmäßig erstmal zu, dass Dritte über deine Handyrechnung Geld abbuchen können.

So kannst du zum Beispiel auch im Appstore bezahlen.

 

Leider nutzen das auch Abzocker um sich mit einem falschen Klick mit auf deine Handyrechnung zu schreiben, weil du gar nicht gesehen hast, dass du die neuen Emojis nur für ein Abo bekommen würdest.

Glücklicherweise ist aber jeder Mobilfunkanbieter in Deutschland dazu verpflichtet, dort eine Sperre einzurichten.
Das machst du einfach an der Service-Hotline oder gleich im Laden.
Ist die Sperre aktiv, kann kein Drittanbieter Geld über deine Handyrechnung abbuchen.

So haben die Abzocker keine Chance mehr unerkannt auf deine Rechnung zu wandern und Appstores bieten auch alternative Zahlungsmöglichkeiten an.

 

 

 

Halt dir diese Punkte einfach im Hinterkopf und dann bist du auch relativ sicher auf WhatsApp unterwegs.

Oder einfach gesagt:

Schau nach, bevor du Klickst!

 

Autor: 
c.siebenhuener
_self

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

MEHR NEWS