Die Narren sind los!

Aber warum eigentlich?

Karneval leute feiern

Am 11.11. um elf Uhr elf startet die Karnevalssaison! Bis auf den Punkt genau ist das Opening der fünften Jahreszeit geplant und der ganze Zirkus geht los. Bunte Gesichter, laut schreiende Menschen, abgefahrene Umzüge und ganz viel Konfetti erwartet dich auf den Straßen.

 

Warum der ganze Spaß bei uns eigentlich gefeiert wird und was da alles so dahintersteckt, erfährst du jetzt:

 

Fasching

 

  • die 11 ist eine Schnapszahl oder auch Narrenzahl

Why? Die 11 ist wohl nichts Halbes oder Ganzes. Einer weniger als die 12 Apostel und einer mehr als die 10 Finger

 

  • der 11.11., der Martinstag, war füher der Start einer Fastenzeit bis Weihnachten

 

  • Fasching in Bayern oder Sachsen 

von "vaschang" also dem "Ausschenken des Fastentrunkes"

  • Karneval vor allem im Rheinland

von "carnelavare", der "Fleischwegnahme"

  • Fastnacht im Südwesten Deutschlands

 die Nacht vor der Fastenzeit 

 

  • um vor der Fastenzeit noch einmal richtig einen draufzumachen, wurden alle möglichen Vorräte noch schön aufgebraucht, das heißt für mega leckeres Essen und viele Drinks war gesorgt

 

  • Köln 1823: Um es dem herrschenden preußischen König irgendwie recht zu machen, wurde eine neue Form des Karnevals ins Leben gerufen (dem passte die ganze Feierlaune nämlich nicht so recht in den Kram).

Ganz nach dem Motto: „Feiern okay, aber bitte geregelt“, wurde mit einem Prinzenpaar, Elferrat und einer Funkengarde, die das Ganze ein wenig im Blick behalten sollten, ein guter närrischer Kompromiss gefunden.

 

 

  • um 1900 kam es zur „Rolle rückwärts“

Die einfachen Arbeiter wollten sich von denen „da oben“ nichts mehr sagen lassen, trotzten allem und jedem und  

 feierten ausgelassen wie im späten Mittelalter.

 

Ein schickes Kostüm ist bei richtigen Karnevalfans natürlich Pflicht. Egal, ob Clown, Hexe, Meerjungfrau oder Pirat – du gehst so, wie du Lust hast.

 

Neben vielen Drinks, gutem Essen und viel Gelächter bekommst du bei einer ordentlichen Karnevalsnacht vor allem laute Rufe um die Ohren.

 

Von „Helau“ über „Alaaf“ bis hin zu „Ahoi“ haben die Partyleute so einiges im Repertoire und zeigen ihre Feierlaune

Wenn du den passenden Schrei nicht drauf hast, erntest du da echt schnell mal einen schiefen Blick von der Seite. Also be prepared!

 

  • die Kölner und ihr  „Alaaf“
  • die Düsseldorfer mit ihrem dreifachen „Helau“
  • und die Leipziger mit einem schönen „Leila Helau“ 

 

Auch die Traditionen sind von Region zu Region total verschieden.

 

  • München und Frankfurt krönen jedes Jahr ein  Faschingsprinzenpaar
  • in Düsseldorf muss erstmal der Hoppeditz erwachen, der Herzschelm und damit Boss von dem ganzen Karnevalszirkus
  • in Köln werden „Prinz“, „Bauer“ und „Jungfrau“ gewählt, die Chefs von der mega Feier

 

 

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Ein Beitrag geteilt von tagesschau (@tagesschau) am

 

In Lateinamerika, vor allem in Rio de Janeiro, ist Karneval das Event schlechthin. Dieses mega Festival startet zwar erst am 21. Februar, fährt dafür aber immer ein hammer Programm auf. Da gehen jedes Jahr Bilder vom krassesten Kopfschmuck mit Federn und Glitzer bis hin zu Videos mit sexy Tanzeinlagen und Feuerwerken um die Welt.

 

Auch der Karneval in Venedig ist mit seinen Masken und Kostümen jedes Jahr einfach legendär.

Die wunderschöne Kulisse dieser berühmten Wasserstadt ist dabei natürlich auch immer einfach nur genial. 

 

 

 

 
 
 

 

Autor: 
M. Gneuss
_self

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

MEHR NEWS