Achtung! Warnstreiks in der ENERGY Region

Heute hat es schon einige Landkreise in der Region erwischt. Morgen, den 05. Februar 2019, geht's weiter mit den Warnstreiks in den Landkreisen Ludwigsburg, Heilbronn und Böblingen. Besonders Pendler, die den Bus nehmen, müssen sich auf Ausfälle einstellen. Mehr Infos gibt's hier.

190204 ENERGY Regional.png

Die Warnstreiks in der ENERGY-Region

 

Kann ich denn am Dienstag wie gewohnt mit dem Bus fahren? Ne sorry, das ist leider nicht drin! Den ganzen Tag werden Busse in Ludwigsburg, Heilbronn und Böblingen ausfallen. Der Grund sind Warnstreiks, die den Busbetrieb teilweise komplett lahmlegen.

 

Warum denn aber der ganze Stess? Ganz einfach! Die Arbeitnehmer sind mit ihrem Gehalt nicht zufrieden. 5,8 Prozent mehr sollen es sein, fordert ver.di. Insgesamt sind ca. 9.000 Menschen Mitglieder der Gewerkschaft. Das reicht schon aus, dass ein Busbetrieb in vielen Städten teilweise unmöglich ist. Diesen Donnerstag finden deswegen erneut Gespräche statt. Sollte es zu keiner Einigung kommen, musst du dich auf weitere Streiks kommende Woche einstellen. 

 

Raum Ludwigsburg

 

Ludwigsburg, Kornwestheim, Remseck und Asperg trifft es hart, weil der öffentliche Personennahverkehr größtenteils aus Bussen besteht. Zum Bahnhof musst du also entweder zu Fuß, mit dem Rad oder mit Taxis kommen. Betroffen sind die Busse der Betriebe der Ludwigsburger Verkehrslinien (LVL) und Zeiher.

 

Folgende Buslinien sind betroffen: 

411, 412, 413, 414, 420, 421, 422, 423, 424, 425, 426, 427, 429, 430, 431, 432, 433 und 451

 

In Kreis Ludwigsburg fallen außerdem folgende Linien des Anbieters Omnibus Müller (FMO) in Neckartal, Vaihingen (Enz) und Sachsenheim aus. Die Busse des Unternehmens Spillmann fahren in Bietigheim-Bissingen, Bönnigheim, Freiberg und Sachsenheim nicht aus. Die Linien die von RBS im Bereich Marbach und Bottwartal betrieben werden, verzichten ebenfalls auf einen Betrieb.

Wenn ihr nach Stuttgart müsst, dann braucht ihr euch keine Sorgen machen. S-Bahnen, Regionalzüge und die Busse vom SSB werden wie gewohnt fahren. 

 

Weitere Infos zu den Ausfällen findest du hier!

 

Heilbronn

 

Auch Heilbronn trifft es! Hier sind die Busunternehmen Zartmann, OVR und Omnibus Müller (FMO) betroffen. Allerdings ist es hier nicht ganz so schlimm wie in Ludwigsburg. Einige Busse fahren trotzdem. Hier kann es aber auch zu Ausfällen und Verspätungen kommen.   

 

Folgenden Linien fallen komplett aus:

91E, 92E (Neckarsulmer Stadtbusse/Schulbusse), 92, 93, 94.

Auch die Busse des Unternehmen OVR sind davon betroffen. In Heilbronn sind das die Linien 620 und 624.

 

Für manche Fahrten werden allerdings Alternativen angeboten:

 

In Amorbach fährt die Linie 691. In Neckarsulm kann die Linie 691, teilweise die 692 und die Stadtbahn S41/S42 genutzt werden. Obereisesheim muss sich mit den Linien 694 und 695 zufrieden geben.

 

Welche Busse sonst noch so fahren, siehst du hier.

 

Sonstige

 

In der ENERGY-Region sind außerdem die Omnibus Müller (FMO) Linien betroffen, die in Böblingen/Pforzheim unterwegs sind. Betroffen ist der Raum Weil der Stadt nach Pforzheim, der Raum Böblingen nach Dettenhausen über Holzgerlingen und der Raum Leinfelden-Echterdingen nach Tübingen über Waldenbuch.

 

 

Autor: 
mw
_self

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

MEHR NEWS