Das Metropol: Ein Kino weniger in der Stuttgarter Innenstadt!

Nach dem UFA-Palast muss nun auch das Metropol in der Stuttgarter Innenstadt schließen. Daran liegt's.

Kino.jpg

Erst vor einigen Monaten musste der UFA-Palast wegen der Corona-Pandemie schließen. Fehlende Besucher und immer wieder verschobene Filmstarts sorgten damals für die Aufgabe des Betriebes. Nun trifft es auch das Metropol mit seinen drei Kinos. Für die Stuttgarter Kinogänger ein Schock, auch weil das Kino in der Vergangenheit immer wieder für viele kulturelle Veranstaltungen, wie etwa das Filmfestival, genutzt wurde. Nun gibt es wieder ein Kino weniger in der Landeshauptstadt.

 

Aber woran liegt das?

Mit der Corona-Pandemie hat die Schließung des Metropol nur bedingt etwas zu tun. Viel mehr geht es um das Anmieten der Kinosäle. Im Gegensatz zu den Räumlichkeiten der anderen Innenstadtkinos (EM, Gloria, Cinema), die im Besitz der Metropol-Betreiber (EM-Filmtheater-Betriebe Mertz GmbH & Co. KG) sind, mussten die Metropol-Kinosäle in dem Gebäude des alten Bahnhofs angemietet werden. Für die Betreiber nicht mehr tragbar.

 

Die steigenden Betriebskosten, die fallenden Besucherzahlen und die ungewisse Zukunft wegen der Corona-Pandemie haben für Unsicherheit gesorgt. Als es dann zu keiner finanziellen Einigung zwischen den Betreibern und den Verpächtern kam, sah sich der Kinobetreiber gezwungen den Pachtvertrag nicht zu verlängert.

 

Wann schließt das Metropol?

Am 31. Dezember 2020 hätten die Metropol-Kinos nach 20 Jahren ein letztes Mal ihre Pforten öffnen sollen, doch wegen des Lockdown Light wird allerdings schon jetzt der Betrieb komplett eingestellt.

 

Autor: 
mw
_blank

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

MEHR NEWS