LVL Jäger wird erwachsen. Jetzt gibt's keine Zuschüsse mehr!

In Ludwigsburg verändert sich in Zukunft einiges was den Busverkehr angeht. Aber wie weit betrifft dich das?

geld.jpg

Ludwigsburg hat viele tolle Dinge, wie ein barockes Schloss oder eine tolle Altstadt. Sogar eine Stadtbahn soll in Zukunft hinzukommen. Viele vergessen aber auch, dass vor allem Busse die Stadt prägen und somit das wichtigste öffentliche Nahverkehrsmittel neben den Taxis sind. Zumindest noch! Bis die Stadtbahn kommt, sind aber viele Menschen wie Pendler und Schüler auf die Busse angewiesen.

 

Doch jetzt macht sich Unsicherheit breit, weil die Ludwigsburger Verkehrslinien in ihrer jetzigen Form nicht mehr existieren werden. Das Busunternehmen LVL Jäger wird in Zukunft für sämtliche Linien selbst verantwortlich sein und bekommt von der Stadt Ludwigsburg keine Zuschüsse mehr. Das heißt aber auch, dass das Unternehmen mehr Freiheiten hat und die Stadt, sowie Politiker weniger hineinquatschen können. Das Problem bei der ganzen Sache ist, dass das Unternehmen jetzt auf eigenen Beinen stehen muss. Die Einnahmen gibt's jetzt nur noch aus der Kasse des VVS.

 

Aber warum das Ganze? Die Stadt Ludwigsburg wollten die Verkehrslinien nicht europaweit ausschreiben, was das Unternehmen nun dazu zwingt selbst das Geld in die Kasse zu scheffeln. LVL Jäger verspricht aber, dass du keine Nachteile haben wirst und sich sogar einiges positiv verändern wird.

 

Es soll von 05:30 bis 21:00 Uhr einen 10 Minuten Takt für die Linien der Innenstadt geben und drei weitere Linien, unter anderem für die Wüstenrot-Mitarbeiter, entstehen. Auch Ersatzbusse sollen jetzt 40 Minuten früher eingesetzt werden. Außerdem soll jeder Bus mit WLAN und NFC-Bezahlmöglichkeit ausgestattet werden. Na wenn das nichts ist.

 

Wie das alles aber finanziell umsetzbar sein soll, hat das Unternehmen noch nicht verraten.

 

Autor: 
mw
_self

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

MEHR NEWS