Neugeborene Kinder in Baden-Württemberg haben die höchste Lebenserwartung

Was sich im Vergleich zum Vorjahr getan hat, erfährst du hier.

Baden-Württembergs Slogan "Wir können alles, außer Hochdeutsch" trifft mal wieder voll ins Schwarze, denn länger leben können wir Baden-Württemberger*innen scheinbar auch. Das sagt zumindest eine neue Statistik des Statistischen Bundesamtes. Neugeborene Mädchen werden durchschnittlich 84,2 Jahre alt und neugeborene Jungen  79,8 Jahre

 

Aber wie sieht es in anderen Bundesländern aus? Die niedrigsten Werte wurden bei den Frauen mit 82,2 Jahren im Saarland festgestellt. In Sachsen-Anhalt werden Männer durchschnittlich 76,4 Jahre alt.

 

Allgemein werden wir in Deutschland immer älter. Hier hat die Frau eine durchschnittliche Lebenserwartung von 83,4 Jahren. Bei Männern sind es durchschnittlich 78,6 Jahre. Ob das die nächsten Jahre auch noch der Fall sein wird, ist schwer zu sagen. Bundesweit steigt zwar die Lebenserwartung jährlich um 0,1 Jahre, allerdings lag der jährliche Anstieg vor zehn Jahren noch zwischen 0,2 und 0,3 Jahren. 

 

Warum wir in Baden-Württemberg so lange leben, wird in der Statistik nicht erwähnt. Faktoren könnten unter anderem die medizinische Versorgung, der Wohlstand oder die Ernährung sein. Wenn wir nach Hong Kong und Japan schauen, wo die Menschen weltweit am ältesten werden, dann kommen hier täglich fettarme und gesunde Speisen auf den Tisch. Gesund für Körper und Geist.

 

Autor: 
mw
_blank

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

MEHR NEWS