Schwaben wollen auf dem Mars hoch hinaus

Zwei Stuttgarter Künstler erklimmen den höchsten Vulkan in unserem Sonnensystem. Natürlich können Kai Fischer und Roland Batroff des Schwäbischen Online-Albvereins nicht einfach mal so hinfliegen. Deswegen wird das digital erledigt. Wie das funktioniert und wie ihr zuschauen könnt erfahrt ihr hier.

Mars_Aynur_Zakirov.png

Ab Dienstag geht's los! Ein großer Kampf zwischen Mensch und Vulkan steht bevor und die Herausforderer heißen: Kai Fischer und Roland Batroff. Das Ziel - Der Olympus Mons. Der höchste Feuerspucker des Sonnensystems. 

 

Auf dem Mars ist das Basislager schon längst aufgeschlagen... 
Moment mal - Habe ich etwas verpasst? Nein keine Sorge, denn die zwei Stuttgarter befinden sich im Keller der Galerie Kernweine auf der Erde. Der Schwäbische Online-Albvereins möchte als erster schwäbischer Verein in vier Tagen den Olympus Mons besteigen. Eine gewaltige Aufgabe, die viel Fingerspitzengefühl und einige Computer-Mäuse benötigt. Aber warum brauchen sie Mäuse? Besteigen sie etwa damit Berge? 

 

Ja, genau so ist es! Online-Albvereine begeben sich nicht hinaus in die Natur, sondern führen ihre Expeditionen am Computer durch. Die Jungs sind gut ausgerüstet, denn eine Maus musste bei einer früheren Tour schon einmal dran glauben. Bestiegen wird der 21 Kilometer hohe Olympus Mons mit einem Mausklick, der einen Meter auf dem Mars bedeutet. Damit es sich auch wie eine echte Vulkanbesteigung anfühlt, stellt man sich auch auf andere Klima- und Atmosphärenbedingungen ein. Denn wir sind ja hier nicht auf der Erde. Also wird das hier zu einer echten Simulation! 

 

Die Expedition kann ab dem 22. Januar 2019 im Liverstream vier Tage lang verfolgt werden. Mit allen Klick- und Marsgeräuschen. Hier werden die zwei Jungs mit Sicherheit an ihr Grenzen kommen. Du willst ihnen zuschauen? Dann klick rein:

 

HIER GEHTS ZUM LIVESTREAM

 

Autor: 
mw
_self

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

MEHR NEWS