Stuttgarter Frühlingsfest abgesagt!

Die Stadt Stuttgart sagt das diesjährige Stuttgarter Frühlingsfest auf dem Cannstatter Wasen wegen des Coronavirus ab.

Eigentlich sollte das 82. Stuttgarter Frühlingsfest vom 18. April bis zum 10. Mai 2020 stattfinden. Nachdem in Nordrhein-Westfalen alle Veranstaltungen mit über 1.000 Teilnehmern verboten wurden, hat das Coronavirus nun auch in Baden-Württemberg Auswirkungen auf Großveranstaltungen

 

Laut Oberbürgermeister Fritz Kuhn dient das Verbot zur Verlangsamung der Virusausbreitung. Die Stuttgarter Kliniken seien zwar gut ausgestattet, könnten aber die Kapazitäten des Medizinsystems könnten bei zu vielen Krankheitsfällen überlastet werden. Der Schutz der Menschen steht für Oberbürgermeister Fritz im Vordergrund: "Wir werden diese Epidemie in Stuttgart nur dann bewältigen können, wenn alle zusammenhalten und mitmachen..." 

 

Es trifft nicht nur das Stuttgarter Frühlingsfest, sondern auch andere Veranstaltungen. Ab sofort gilt in Stuttgart: Alle Veranstaltungen ab 1.000 Teilnehmern werden durch eine Rechtsverordnung untersagt. Es kann aber auch kleinere Veranstaltungen unter 1.000 Menschen treffen. Diese dürfen nur in Absprache mit der Stadt durch eine Ermessensprüfung stattfinden. 

 

Autor: 
mw
_self

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

MEHR NEWS