So bloggst du erfolgreich - 4 Tipps

Wie viele erfolgreiche Blogs können wir benennen? Die Zahl dürfte im Vergleich zu den tausenden abgebrochenen Versuchen verschwindend gering sein.

Blogging.jpg

Doch was macht den Unterschied, wenn es um das erfolgreiche Bloggen geht? Und worauf ist zu achten, damit daraus eine bezahlte Tätigkeit werden kann? Hier in diesem Artikel wollen wir dazu die vier wichtigsten Tipps unter die Lupe nehmen.

 

Die richtige Nische finden


Für einen erfolgreichen Blog ist es im ersten Schritt wichtig, einen schnellen Start hinzulegen. Viele spielen schon seit langer Zeit mit der Idee, eine eigene Webseite an den Start zu bringen. Doch zu Beginn befassen sie sich mit den vielen Detailfragen, die es in diesem Kontext zu klären gibt. Wie soll das Logo der Seite aussehen und wo kann ich die Webseite besonders günstig hosten?

Dabei reicht es für den erfolgreichen Start zunächst aus, sich über die persönliche Platzierung am Markt Gedanken zu machen. Das Blog-Prinzip ist im Internet nicht neu. Dies bedeutet, dass thematisch schon sehr viele Bereiche eng besetzt sind. Dies macht es für den Start umso wichtiger, eine eigene Nische zu finden. Wer lediglich die Inhalte anderer neu aufbereitet und kopiert, wird nicht dazu in der Lage sein, auch deren Erfolg neu zu entwickeln. Sofern es zumindest gelingt, ein bekanntes Thema mal aus einer neuen Perspektive zu betrachten, ist schon für ein Merkmal der Alleinstellung gesorgt, das in diesem Kontext nur von Vorteil sein kann.

 

Gezielte Suchmaschinen Optimierung


Einen Blog allein auf der Basis des Inhalts bei Google erfolgreich zu machen, das schaffen nur die wenigsten. Stattdessen sind gezielte SEO Maßnahmen notwendig, um in den Suchergebnissen weit nach oben zu kommen und den Traffic zu steigern. Die Suchmaschinen Optimierung hat höchst verschiedene Instrumente zur Verfügung, weshalb sie sich stets an den aktuell wichtigsten Rankingsfaktoren orientieren sollte. Anstelle der Keywords, die noch in den letzten Jahren den Ton angaben, sind in diesen Tagen besonders Backlinks von großer Bedeutung.

Diese Verlinkungen zählen zu den derzeit wichtigsten Rankingsfaktoren und folgen einem einfachen Prinzip. Die zu bewerbende Webseite wird auf anderen thematisch relevanten Seiten verlinkt. Dies signalisiert der Suchmaschine eine besonders hohe Relevanz der Inhalte, was die Platzierung bei Google deutlich verbessert. Besonders der Wettbewerb mit den direkten Konkurrenten kann für die weiteren Erfolge entscheidend sein. Denn rund 90 Prozent aller Suchanfragen enden noch auf der ersten Seite. Der mit Abstand größte Anteil an Klicks entfällt dabei auf jene Unternehmen, die es bis ganz nach oben auf der Seite geschafft haben.

Alle SEO Maßnahmen sollten dabei keineswegs dem Zufall überlassen werden. Um die nötige Effizienz sicherzustellen, ist stattdessen eine gezielte Planung notwendig. Am besten geschieht dies in direkter Zusammenarbeit mit einer Agentur. Das Unternehmen Performanceliebe zählt derzeit zu den führenden Anbietern in Deutschland. Viele weitere Infos zum Thema liefert die Agentur Webseite, die hier auf dieser Seite zu finden ist.

 

Laptop mit Kaffee

 

Content-Plan und Frequenz


Was fehlt nun noch bis zum erfolgreichen Blog? Natürlich fällt der Blick jetzt auf den eigentlichen Inhalt. Für den Zweck ist es wichtig, dass ein Thema in immer wieder neuen Posts gut umfasst werden kann. Während die ersten Einträge noch leicht von der Hand gehen können, ist auf die Dauer eine starke Ausdauer gefragt. Denn nur auf diese Weise bietet sich die Möglichkeit, die User immer wieder mit neuen Inhalten zu überraschen.

Um nicht ein inhaltliches Strohfeuer in den ersten Wochen zu entzünden, das dann aber nicht mehr aufrechterhalten werden kann, empfiehlt sich ein Content-Plan. In diesem wird genau festgehalten, wann welche Posts im Laufe der Monate geschrieben und sichtbar gemacht werden. Auch längere thematische Blöcke können auf diese Weise leichter in die Tat umgesetzt werden. Auf der anderen Seite kann die für starken Traffic benötigt Frequenz an Posts letztlich leichter eingehalten werden.

Ein gut geschriebener Plan kann sich in der ersten Zeit wie ein störender Klotz am Bein anfühlen. Denn nun wollen gerne so viele Ideen sofort realisiert werden, um die Community immer weiter zu vergrößern. Langfristig macht es sich aber bezahlt, den Plan stets an die erste Stelle zu setzen und sich strikt an ihn zu halten. Während anderen Seiten dann schon inhaltlich die Puste ausgeht, bietet sich mit ihm die Chance, weiter an gutem Content festhalten zu können. Und dies ist schließlich einer der entscheidenden Gründe auf dem Weg zum Erfolg.

 

Die Interaktion mit dem User


Ein moderner Blog kann nicht mehr wie eine Einbahnstraße gedacht werden. Stattdessen ist die aktive Beteiligung der Leser wichtig, die aus dem Grund durch den Blogger gefördert werden sollte. Im eigenen Interesse ist nicht nur die feste Bindung der Leser an die Seite, die nur von Vorteil sein kann. Ein hohes Maß an Interaktion, zum Beispiel auf der Basis von Kommentaren und Antworten, wirkt sich außerdem positiv auf die Platzierung in den Suchergebnissen aus.

Wichtig ist aus dem Grund, sich stets benachrichtigen zu lassen, wenn es neue Reaktionen auf einen Post gibt. Vielleicht stellt ein Leser eine Frage zu den Inhalten, die in ein paar netten Sätzen beantwortet werden kann. Gleiches gilt für Reaktionen in den sozialen Netzwerken. Ein anderes Mittel, um die Leser noch stärker an der Seite zu beteiligen, sind einfache Umfragen. Sie bieten die Chance, noch mehr über die Meinungen und Ansichten der Zielgruppe zu erfahren. Zugleich können die Äußerungen auch was den Inhalt angeht die Richtung vorgeben. Vielleicht liefern sie die nötige Inspiration für das weitere Projekt.

 

Autor: 
ENERGY Media
noads
_blank

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

MEHR NEWS