Instagram Reels: Erstelle deine Multi-Clip-Videos mit Audio, Effekten und vielem mehr!

Instagram führt mit "Reels" ein neues Feature ein, das es dir ermöglicht, dich kreativ auszudrücken und entdeckt zu werden. Hier erfährst du alles Wissenswerte zur neuen Funktion und was du damit alles machen kannst.

Ende 2019 berichteten wir bereits von einer neuen Instagram-Funktion, die in Brasilien getestet wurde. Damals stand nicht fest, wann und ob "Reels" nach Deutschland kommen würde. Nun steht fest: Das neue Feature "Reels" startet auch hierzulande und in Frankreich - und zwar ab sofort!

 

Was ist Reels?

Mit Reels können User 15-sekündige Multi-Clip-Videos mit Audio, Effekten und neuen kreativen Tools aufnehmen und bearbeiten. Beim Erstellen unterhaltsamer Inhalte sind dir nahezu keine Grenzen gesetzt: egal, ob du einen neuen Tanz ausprobierst oder eine Botschaft für ein wichtiges Thema verbreiten möchtest. Reels können deine Follower im Feed sehen und wenn du ein öffentliches Konto hast, dann taucht vielleicht schon bald dein erstes Reel im Explore-Bereich von Instagram auf.

 

Wie erstelle ich ein Reels?

Um ein Reels zu erstellen gehst du über die Instagram-Kamera, als ob du etwas in deiner Story posten wollen würdest. Dann wählst du unten den "Reels"-Modus und schon tauchen links zahlreiche Bearbeitungstools auf, mit denen du dein Reels erstellen kannst.

 

- Audio: Original-Audio oder ein Lied aus der Instagram Musikbibliothek stehen dir zur Verfügung. Wenn du ein öffentliches Konto hast, dann können andere User sogar dein Original-Audio für ihre Clips benutzen.

- AR-Effekte: Dir steht eine Effektgalerie zur Auswahl, die sowohl von Insta als auch von Menschen weltweit erstellt wurden, um Clips mit verschiedenen Effekten aufzuzeichnen. Du willst dein Sommer-Musikvideo aufnehmen? Wähle zum Beispiel einfach den "Green Screen" und schon kannst du dich auf einem Strandfoto platzieren.

- Timer und Countdown: Du benötigst beide Hände für dein Video? Kein Problem, einfach den Timer einstellen und schon kannst du freihändig aufzeichnen. Praktisch ist auch der Countdown, der dir verrät, wann das Smartphone anfängt aufzuzeichnen.

- Anordnen: Ordne Objekte aus deinem vorherigen Clip an, bevor du den nächsten aufzeichnest. Dies ermöglicht einen nahtlosen Übergang, beispielsweise Outfit-Wechsel oder das Hinzufügen neuer Freunde in deinen Reels

- Geschwindigkeit: Natürlich kannst du auch die Geschwindigkeit für einen gewissen Teil des Videos anpassen: Erhöhe und verlangsame das Tempo und schon kannst du dich an den Beat anpassen oder Slow-Motion-Videos erstellen.

 

Drei Möglichkeiten, Reels aufzuzeichnen

Wie du dein Reels aufnimmst, bleibt ganz dir überlassen: Als Serie von Clips (eins nach dem anderen), mit einem Mal komplett oder du lädst Videos aus deiner Galerie hoch. Sobald du fertig bist, drückst du den Button zu Teilen. Passe das Cover-Bild an, schreib' noch einen Text, füge noch Hashtags hinzu oder markiere deine Freunde. Entwürfe sind natürlich auch möglich, damit du später weiterarbeiten kannst, wenn du mal eine Pause brauchst.

 

Wo tauchen meine Reels auf?

Sobald du dein Reels geteilt hast, taucht es im separaten Reels Tab in deinem Profil auf. Wie beim IGTV-Reiter findet dort User alle deine geteilten Reels. "Gefällt mir"-Angaben, Kommentare zu deinen Reels und wie oft dein Reels abgespielt wurde, findest du natürlich auch dort. Du kannst deine Reels aber selbstverständlich auch in deiner Story teilen - dann wird dein Reels allerdings wie eine normale Story behandelt und taucht nicht im Explore-Bereich oder in deinem Reels Tab auf.

 

>> Detaillierte Informationen zu Instagram Reels findest du hier

 

So sieht Instagram Reels aus:

 

Datei B-Roll_louigioffical.mp4
@louigiofficial stellt Instagram Reels vor

 

Autor: 
kk
_self

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

MEHR NEWS